Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
Symbol_Demo_Leos vor Reichstag.jpg

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Rüstungsexporte verbieten gefordert

28. Feb 2018

Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel kündigt kreative Protestaktionen an. pax christi an der Demonstration zur Sicherheitskonferenz in München beteiligt.

Die deutschen Rüstungsexporte sind in der letzten Legislaturperiode drastisch gestiegen.
„Die Kampagne ‚Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel!‘ fordert daher das Exportverbot expressis verbis im Grundgesetz klarzustellen. Unser Ziel ist, in Artikel 26 (2) GG klarzustellen: ‚Kriegswaffen und sonstige Rüstungsgüter werden grundsätzlich nicht exportiert. Das Nähere regelt das Rüstungsexportgesetz.‘ Die politisch Verantwortlichen fordern wir auf, ein Rüstungsexportkontrollgesetz zu schaffen, das die Rahmenbedingungen für eine faktische Reduktion und auf Dauer einen Stopp deutscher Kriegswaffen- und Rüstungsexporte garantiert“, so die pax christi-Generalsekretärin Christine Hoffmann.
„Auf dem Weg zu einem grundsätzlichen Rüstungsexportverbot unmittelbar einzuschlagende Schritte sind ein sofortiger Stopp von Rüstungsexporten an alle kriegführenden und menschenrechtsverletzenden Staaten sowie ein Exportverbot für Kleinwaffen und Munition. Unseren Forderungen werden wir im Rahmen unterschiedlicher Aktionen im Jahr 2018 Nachdruck verleihen. Wir rufen heute die Menschen dazu auf: Machen Sie mit!" ruft Charlotte Kehne auf, Sprecherin der Kampagne ‚Aktion Aufschrei – Stoppt den Waffenhandel! ‘ und Referentin für Rüstungsexportkontrolle bei Ohne Rüstung Leben. 
Ausgewählte Aktionstermine 2018 findet man im download.

Die Unterschriftensammlung von pax christi "Mehr fürs Militär? Nicht mit uns!" geht weiter. Mit der Unterschrift wird der Widerstand gegen das 2%-Ziel der Nato unterstützt: https://www.openpetition.de/petition/online/mehr-fuers-militaer-nicht-mit-uns 

Der Bayrische Rundfunk hat Demonstranten auf der Demo in München zur Sicherheitskonferenz begleitet. Daraus ist ein toller TV-Beitrag geworden, den man unter dem folgendem Link findet:
 
 

Aktiv