Zum Inhalt [I]
Zur Navigation [N]
Kontakt [C] Aktuelles [2] Suchfunktion [4]
P1040919.JPG

pax christi

menschen machen frieden - mach mit.

Unser Name ist Programm: der Friede Christi. 

pax christi ist eine ökumenische Friedensbewegung in der katholischen Kirche. Sie verbindet Gebet und Aktion und arbeitet in der Tradition der Friedenslehre des II. Vatikanischen Konzils. 

Der pax christi Deutsche Sektion e.V. ist Mitglied des weltweiten Friedensnetzes Pax Christi International.

Entstanden ist die pax christi-Bewegung am Ende des II. Weltkrieges, als französische Christinnen und Christen ihren deutschen Schwestern und Brüdern zur Versöhnung die Hand reichten. 

» Alle Informationen zur Deutschen Sektion von pax christi

Projekte

Der Diözesanverband Köln unterstützt im Besonderen mehrere Projekte, die Bildung, Durchsetzung von Menschenrechten und die Überwindung von Gewalt in Kolumbien und Zentralafrika fördern.

  • In der Großstadt Barrancabermeja im Norden Kolumbiens hat Christine Klissenbauer aus Düsseldorf als Pax-Christi-Friedensarbeiterin gewirkt. Nach ihrem Weggang 2003 bildete sich eine Pax-Christi-Gruppe, die insbesondere die Weiterbildung von Jugendlichen fördert.
  • In der Millionenstadt Medellin im Nordwesten Kolumbiens halten Pax-Christi-Mitglieder aus Erftstadt seit über 30 Jahren Kontakt zum Priester Gabriel Diaz und seinen Freundinnen und Freunden. Mit nueva esperanza - Neue Hoffnung - wird ein breites Netzwerk von Bildungsarbeit gegen Hoffnungslosigkeit und strukturelle Gewalt unterstützt.
  • In der Sorge um Erziehung und Bildung der Kinder und Jugendlichen in Zentralafrika hat sich Andreas Schillo aus Bonn große Verdienste erworben. Mit dem Andreas-Schillo-Fond wird sein Werk weitergeführt. Gemeinsam mit der Kommission "Solidarität für Zentralafrika" haben wir die Primar-Schule Tunza la Mayatima in der Großstadt Bukavu (Demokratische Republik Kongo) unterstützt.